Freitag, 20. Januar 2017

Rezension - Finding Cinderella

Titel: Finding Cinderella
Autor: Colleen Hoover
Seitenanzahl: 173
Genre: Roman
Verlag: dtv

Klappentext
Nur ein einziges Mal sind sie sich begegnet, doch Daniel kann sie nicht vergessen: die unbekannte Mitschülerin, die sich wie er mitten am Schultag in einer dunklen Kammer versteckte - und die nach einer mehr als  romantischen Stunde vor im davonlief wie Cinderella vor dem Prinz. Seitdem redet Daniel sich erfolgreich ein, dass es die große Liebe ohnehin nur im Märchen gibt. Bis er bei seinem besten Freund Dean Holder auf Six trifft.

Cover
Wirklich schön und schlicht. Das Einzige was mich etwas stört, dass man das Logo von Will und Layken nicht abbekommt, weil es draufgedruckt ist. Doch trotzdem ist es eine schöne Ergänzung in meinem Bücherregal.

Schreibstil
Flüssig wie immer und richtig fesselnd. Ich habe 2 Tage gebraucht, wobei der eine Tag eigentlich gar nicht zählt. Also nur einen Tag. Ich war einfach so gefesselt. Man muss dazu sagen, dass die Geschichte relativ schnell geht und trotzdem ist es ein Auf und Ab der Gefühle und einfach toll.

Meine Meinung
Hammer wie immer. Alle Bücher die Colleen Hoover schreibt sind Hammer. Dieses ist wie "Zurück ins Leben geliebt" wieder eines meiner Lieblinsgbücher geworden. Ich hab einfach so mitgefiebert bei der Lovestory und finde Daniel richtig süß. Mir hat es sogar an einigen Stellen das Herz gebrochen und ich musste meine Tränen unterdrücken. Einige sagen sicher, dass es ihnen alles zu schnell ging, doch genau das finde ich so besonders an diesem Buch. Schade find ich jedoch, dass am Ende so ein Thema angeschnitten wird. Ich hoffe, dass das in den anderen beiden Büchern, die so dazu gehören, also Hope Forever und Looking for Hope, etwas erklärt wird.



1 Kommentar:

  1. Hey Chanti!
    Hier ist nickis_buecherwelt von Instagram! Toller Blog! :-)
    Vl schaust du ja auch einmal auf meinem Blog vorbei und folgst mir ebenso ;-)
    glg
    http://nickis-buecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen