Freitag, 25. November 2016

Rezension - Die Vertriebenen: Heimkehr in die verlorene Stadt (Rezensionsexemplar)

Titel: Die Vertriebenen: Heimkehr in die verlorene Stadt
Autor: Kevin Emerson
Verlag: Heyne
Genre: Roman
Seitenanzahl: 400
2 Band: Die Vertriebenen: Die Prophezeiung von Desenna
3 Band: Die Vertriebenen: Flucht aus Camp Eden
~Rezensionsexemplar~

Klappentext
Die Zeit wird knapp für Owen und Lily: Die Zerstörung des Planeten steht kurz bevor. Hoffnung gibt es nur, wenn sie rechtzeitig die verlorene Stadt und ihre rettende Technologie erreichen. Eine Technologie, die auf einem uralten Geheimnis beruht. Doch noch einmal setzt ihr Erzfeind alles daran, sie aufzuhalten. Und er stellt Owen vor eine furchtbare Wahl: Die Erde zu retten - oder die Menschen, die er liebt.

Cover
Das Cover finde ich sehr ansprechend. Es ist wirklich schön gemacht mit den Lichtern und den 2 Personen auf dem Cover, die außerdem ziemlich hübsch sind.

Schreibstil
Dieser ist dem Autor wirklich gelungen. Es ist fesselt und spannend geschrieben. Der Autor baute viele Details ein und nahm den Leser mit auf eine spannende Reise.

Meine Meinung
Leider habe ich eine Weile gebraucht, um das Buch anzufangen, da ich sehr im Schulstress stehe. Doch trotzdem habe ich es geschafft und ich muss sagen, dass das Buch nicht ganz meinem Genre entsprach und trotzdem fand ich es interessant. Man konnte dem Buch gut folgen, was es einem erleichtert hat zu lesen. Außerdem konnte man die Charaktere verstehen. Man konnte sich in sie hineinversetzten und das sollte aufkeinenfall in einem Buch fehlen.
Ich empfehle dieses Buch aufjedenfall weiter und werde mir nächstes Jahr irgendwann Band 2 und 3 holen müssen :D


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen