Mittwoch, 14. September 2016

Rezension - Rush too far (Rezensionsexemplar)

Titel: Rush too far
Autor: Abbi Glines
Verlag: Piper
Seiten als Tb: 288
Sprache: Deutsch
~Rezensionexemplar~

Klappentext
Jede Geschichte hat zwei Seiten ... Rush Finlay weiß, dass er in der Hölle landen wird, als er Blaire zum ersten Mal sieht. Sie ist jung, unschuldig und seine Stiefschwester. Doch für den stadtbekannten Bad Boy ist sie vor allem eines: verboten verführerisch. Da sie ganz offensichtlich Hilfe braucht und ihr Vater gerade mit Rushs Mutter nach Paris verschwunden ist, nimmt Rush sie widerstrebend bei sich auf – und versucht, ihr möglichst aus dem Weg zu gehen. Doch sein Widerstand droht mit jedem Tag, den Blaire unter seinem Dach wohnt, zu schwinden ..

Inhalt
Ein größeres auf und ab der Gefühle als in den 3 Teilen Rush of Love. Für Blaire war nämlich die Beziehung kein wirkliches Problem, doch für Rush ist es das größte Problem das er haben kann. Blaire hat ihren Vater verloren und daran war ganz allein er schuld, doch das kann er ihr nicht sagen, denn sonst würde sie ihn hassen und nichts mehr mit ihr zu tun haben wollen und davor hat Rush angst. Angst davor sie für immer zu verlieren, wo sie ihn doch so um den verstand bringt.

Cover
Das Cover ist Typisch für diese Reihe, doch ich finde es unglaublich Sexy rawww. Super cool wirklich und natürlich wieder schlicht und einfach.

Schreibstil
Da ich den Schreibstil von Rush of Love ja schon so toll und fesselnd fand ist das hier nicht anders. Ich finde es einfach so flüssig zu lesen und so nachvollziehbar und einfach mitreißend. Abbi Glies hat wirklich einen tollen Schreibstil und wirklich Talent.

Meine Meinung
Ich liebe dieses Buch genauso sehr wie die anderen 3 die ich schon gelesen habe. Irgendwie habe ich Angst davor die anderen Teile zu lesen, doch ich glaube ich werde da nicht drum herum kommen, denn ich liebe Abbi Glines wirklich sehr und bewundere sie. Das Buch hat mich wieder total berührt und ich wünschte es hätte nicht so schnell geendet. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen