Samstag, 13. August 2016

Rezension - Dark Love - Dich darf ich nicht lieben


Titel: Dark Love - Dich darf ich nicht lieben
Autor: Erstelle Maskame
Verlag: Heyne
Genre: Roman

Klappentext
Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein ...

Inhalt
Es beinhaltet eine komplizierte Beziehung zwischen Eden und Tyler, die in jedem Kapitel auf die Probe gestellt wird. Eden wird von ihren neuen Freindinnen auf Partys eingeladen und immer trifft sie auf den Vollidioten der sich ihr Stiefbruder nennt. Auch wenn Eden langsam genug von ihm hat muss sie feststellen, dass Tyler etwas verbirgt und deshalb seine Wut immer rauslässt, um nicht schwach zu wirken. Doch Eden kommt dahinter und Tyler findet das gar nicht so toll.

Schreibstil
Ich find diesen Schreibstil von Dark Love einfach nur bezaubernd. Er lässt sich flüssig lesen und man ist schnell durch. Ich konnte von Anfang bis Ende mitfiebern und war immer voll dabei und das zeichnet einen Schreibstil doch als gut heraus oder nicht?  

Cover
Das Cover ist ja mal cool oder? Ich finde die Personen die da drauf sind voll hübsch und bin definitiv stolz das Buch in meinem Regal stehen zu haben. Ich finde es schlicht und doch hat es etwas besonderes an sich, da kann man sich nur drin verlieben.

Meine Meinung
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Es ist zwar voller Klischees, doch irgendwie ist es doch anders. Durch diesen flüssigen Schreibstil und die nicht so langen Kapitel hat es etwas besonderes an sich und ich bin froh, dass ich es habe und gelesen hab. Es gibt auch einen zweiten Band den ich gerade lese und ich kann das Buch einfach nur weiterempfehlen. Huuups ich hab mich wiederholt. Naja ich kann es nur immerwieder sagen hihi. Viel spaß beim lesen.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen