Dienstag, 22. August 2017

Rezension - 100 miese Dates (Rezensionsexemplar)

Titel: 100 miese Dates
Autor: Nadine Kretz
Verlag: Books on Demand
Genre: Roman
Sprache: Deutsch
Seitenanzahl: 284
~Rezensionsexemplar~

Inhalt
In unserem Leben gibt es viele Fragen die wir uns selber stellen und deren Antworten wir einfach nicht erkennen oder finden. Viele Fragen Tag für Tag und häufig sind es die selben. Die wichtigsten Fragen stellen wir uns jedoch, wenn wir einen Mann sehen oder an einen Mann denken. Fragen wie: "Warum bin ich Single? Weshalb klappt es bei der Partnersuche nicht? Wieso habe ich immer das Pech auf meiner Seite, wenn es um Männer geht?", schwirren uns im Kopf herum.
Die Autorin versuchte nun mit ihrem Buch Antworten auf unsere Fragen zu finden und es ist ihr gelungen sie uns verständlich beizubringen, denn auf dem Weg zur Selbstkenntnis stürzte sie sich in Abenteuer und Dating Katastrophen.
Reale Geschichten aus dem Leben einer Singelfrau mit guten Ratschlägen und Antworten in nur einem Buch verpackt.

Schreibstil
Den Schreibstil fand ich in diesem Buch mal sehr interessant. Hier wurden immer kleinere Passagen geschrieben wie in einer Anleitung. Leider musste ich mich am Anfang sehr mit dem Schreibstil angewöhnen, denn immer wechselt es zwischen der Realität und den Gedanken, die die Protagonistin hatte. Dadurch kommt es vielleicht zu Unstimmigkeiten und zur Verwirrung für den Leser.

Cover
Das Cover ist etwas gewöhnungsbedürftig. Ich finde es jedoch eine super Idee, dass die Personen auf dem Buch mehr oder weniger gezeichnet sind und sich somit kein sofortiges Bild entwickelt wie die Personen im Buch genau aussehen.

Meine Meinung
Ich muss schon sagen, dass ich noch nie von so einem Buch welches in meinen Augen wie ein Handbuch geschrieben ist gehört habe. Ich war total Neugierig was sich hinter dem Titel und dem Klappentext verbirgt  und war im großen und ganzen auch sehr zufrieden. Es war wirklich mal was anderes und sehr unterhaltsam. Außerdem ließ es sich sehr flüssig und schnell auch lesen.
Das Buch ist voller Humor. Manchmal musste man einfach lachen egal ob die Protagonistin wieder ihre Gedanken hat spielen lassen oder ob die Hinweise und Vermutungen über das Singelleben einfach der Wahrheit entsprachen.
Was mir leider nicht so gut gefallen hat war der Schreibstil in Bezug auf den Wechsel zwischen Gedanken und Handlung, da das manchmal schon sehr abdriftete. Im laufe des Lesens konnte man jedoch ein wenig damit zurecht kommen, doch das war mein Mängelpunkt an dem Buch.
Ich empfehle dieses Buch wirklich mal an jeden weiter, da es sowohl Wahrheit enthält als auch eine gute Portion von Humor der mir wirklich sehr gefallen hat.
Ich danke hier nochmal der Autorin, dass sie mir ihr Buch zur Verfügung gestellt hat und ich meinen Spaß hatte beim lesen.

Ps: Das Cover ist ein Bild von der Autorin, da ich es im Ebook Format bei mir hatte.

Samstag, 19. August 2017

Rezension - Evolution Die Stadt der Überlebenen

Titel: Evolution - Die Stadt der Überlebenen
Autor: Thomas Thiemeyer
Verlag: Arena
Seitenanzahl: 348
Genre: Science Fiction

Inhalt
Jem ist ein ganz normaler Junge der mit einer Reisetruppe auf den Weg ist in die Usa, um an einem Schüleraustausch teilzunehmen. Doch plötzlich muss der Pilot eine Notlandung in Denver machen, um das Leben aller nicht aufs Spiel zu setzen. So landen die Jugendlichen der Gruppe also in Denver, doch mit einem unerwarteten Punkt. Niemand lebt. Alle sind ausgestorben und alles ist von Pflanzen überwuchert.
Die Reisetruppe will Antworten und so machen sie sich auf den Weg in die Stadt, doch sie haben keine Ahnung auf welche Gefahren sie stoßen werden, denn nicht die Menschen stehen ganz oben in der Nahrungskette. Nein! Es lauert eine unsichtbare Gefahr mit der niemand gerechnet hätte.

Cover
Das Cover ist einfach wunderschön und interessant gestaltet. Man kann sich somit schon vor dem Lesen ein gutes Bild von der neuen Umgebung machen.

Schreibstil
Der Schreibstil ist total flüssig und interessant geschrieben. Besonders toll finde ich die kurzen Kapitel die im Buch auf einen warten und somit liest sich das Buch echt schnell und auch die beiden anderen Bände lesen sich gut.

Meine Meinung
Ich finde das Buch echt Klasse auch wenn ich nur 4 Eulen von 5 geben werde, weil mir der 5 Band einfach besser gefallen hat. I h fand am Anfang hat sich das Buch ein wenig gezogen. Ich muss dazu jedoch sagen, dass ich solch ein Buch schon einmal gelesen haben, also mit einem Absturz und einer Notlandung in einem anderen Zeitalter, weshalb hier einfsch bei mir die Erwartung etwas höher war.
Das Informationsspektrum ist hier wirklich auf die ersten mindestens 50 Seiten gelegt und ich bin eher der Spannungsleser der gleich auf Aktion hofft.
Doch im großen und ganzen kann ich die Reihe echt weiter empfehlen, denn es warten noch einige Stationen auf die kleine Gruppe von Jugendlichen die sich da zusammengeschlossen hat. Wirklich eine gute und große Empfehlung von mir.



Donnerstag, 17. August 2017

Rezension - Dirty Secrets & Sexy Secrets (Rezensionsexemplare)


Titel 1 Band: Dirty Secrets
Autor: J. Kenner
Genre: Erotik Roman
Verlag: Diana
Seitenanzahl: 384
~Rezensionsexemplar~

Klappentext Band 1
Die Erinnerung an Dallas Sykes brennt in mir.
Jeder kennt ihn als den berüchtigten Playboy, für den Frauen und Geld bloße Zahlen sind. Doch für mich ist er der Mann, nach dem ich mich sehnlichst verzehre. Und den ich nie haben kann.
Dallas versteht mich so gut wie niemand sonst. Wir tragen in uns dieselben Wunden, dasselbe dunkle Kapitel unserer Vergangenheit. Ich wollte ihn vergessen, aber nun, da wir uns wiedersehen, kann ich der Anziehungskraft zwischen uns nicht widerstehen.
All die Jahre wehrten wir uns gegen unser Verlangen. Doch nun ist es an der Zeit, es endlich zuzulassen.

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Kenner_JSexy_Secrets_Secrets_2_176833.jpg
Titel Band 2: Sexy Secrets
Autor: J. Kenner
Genre: Erotik Roman
Verlag: Diana
Seitenanzahl: 352
~Rezensionsexemplar~


Klappentext Band 1
Dallas Sykes ist berühmt-berüchtigt. Für seine Partys, sein Vermögen und seine Frauengeschichten. Doch der Dallas, den ich kenne, ist ein völlig anderer: Er ist tiefgründig, klug und unwiderstehlich sexy. Sein Blick nimmt mir den Atem, seine Berührung raubt mir den Verstand. 
Unsere Vergangenheit bindet uns aneinander, unsere Geheimnisse hüten wir auf ewig. Es gibt Menschen, die die Macht besitzen, uns zu verletzen. Aber am gefährlichsten ist für uns die Wahrheit.
Dallas ist nur hinter verschlossenen Türen mein. Unsere leidenschaftliche Liebe ist verboten. Und dennoch hat sich nichts je so gut, so richtig angefühlt.


Cover
Die Cover der beiden Bücher sind wirklich schlicht gehalten und wirken daher sehr seriös. Ich finde die Cover wirklich toll mit den Verschnörkelungen kreuz und quer über das Cover.


Schreibstil
Der Schreibstil war für mich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, doch dann kam ich flüssig voran und es gab keine Probleme. Ab und zu hatte mir mal die Lust gefehlt zu lesen, doch das hat sich dann wieder gelegt.

Meine Meinung
Da bin ich mir noch nicht ganz sicher was meine Meinung zu den beiden Büchern angeht. Ich glaube meine Erwartungen an einen Erotik Roman ist etwas höher gestellt weshalb mich die Bücher nicht so ganz überzeugen konnten. Jedoch sollte sich jeder selbst ein Bild von den Büchern machen.
Was ich noch ganz klar sagen muss ist, dass mir der 1 Teil viel viel besser gefallen hat als der 2 Teil. Vielleicht lag es auch an den Charakteren, denn Sturköpfe habe ich noch nie so gemocht.
Was ich jedoch noch ganz klar als positiven Aspekt nennen möchte ist hier die Ausarbeitung der Vergangenheit.  Ich liebe es, wenn Menschen eine schlechte Vergangenheit haben und diese Stück für Stück näher ans Licht rückt.
Alles im allen kann ich dieses Buch an die weiter empfehlen die sich von Sex nicht irritieren lassen und auf das Genre stehen. 



Donnerstag, 10. August 2017

Rezension - Hope & Despair - Hoffnungsschatten

Titel : Hope & Despair - Hoffnungsschatten
Autor: Carina Mueller
Verlag: Impress
Genre: Dystopie
Seitenanzahl:  321

Inhalt
Zum Dank eines schiffbrüchigen Ufos schenkte man der amerikanischen Regierung 12 außergewöhnliche Babys. Sechs Mädchen und Sechs Jungen die alle etwa besonderes an sich haben und der Regierung helfen sollen, doch 6 dieser Babys wurden schon bald gestohlen.
Dies ist nun 17 Jahre her und niemand weiß was mit den 6 Jungen geschehen ist. Man weiß nur, dass die Jungen das genaue Gegenteil der Mädchen widerspiegeln und das die Jungen nun auf der Suche nach den Mädchen sind um sie zu vernichten, denn die Mädchen spiegeln jeder eine positive Eigenschaft eines Menschen wieder.
Dabei begegnen sich auch Hope und Despair, also Hoffnung und Verzweiflung die hier aufeinanderTreffen und Despair hat allen Grund die Hoffnung zu hassen.

Schreibstil
Der Schreibstil ist richtig angenehm und ich will unbedingt den 2 Teil lesen. Klar ist es am Anfang etwas verwirrend, weil alles erklärt wird wie das mit den Gegensätzen so ist und wieso das so ist, doch man findet schnell den Überblick.

Cover
Das Cover ist richtig cool, obwohl ich keine Gesichter auf Cover mag, aber diese wirken nicht künstlich oder übertrieben und sie passen definitiv zum Charakter der jeweiligen Personen.

Meine Meinung
Ich finde dieses Buch richtig cool und will aufjedenfall schnell den 2 und 3 Teil lesen. Ich finde am tollsten, dass diese Personen dort ein wenig Aktion erleben und es mal ein Buch ist in dem auch schlimme Sachen passieren die ich natürlich wieder cool finde.
Ich liebe besonders Despair er ist einfach ein so toller Charakter. Am meisten hasse ich komischerweise die Mädchen außer Hope, obwohl ich Hope bei weitem nicht so cool finde wie die Jungs. Ich empfehle dieses Buch aufjedenfall weiter, aber nur an die, die auch was aushalten beim Lesen und mal eine etwas andere Liebesgeschichte verfolgen wollen.




Donnerstag, 27. Juli 2017

Rezension - I knew u were Trouble

Titel: I knew u were Trouble
Autor: Kami Garcia
Verlag: Ravensburg
Seitenanzahl: 416
Genre: Roman

Inhalt
Frankie Devereux ist ein reiches Mädchen was nie ärger gemacht hat, doch seit dem Tod ihres Freundes ist sie alles andere als vernünftig. Als sie dann auch noch zur Strafe für Alkohol am Steuer zu ihrem Vater ziehen muss und dort ihre sozial Stunden Abarbeiten muss, ist es ihr völlig egal was andere über sie denken.
Auch an der neuen Schule muss sie ihren Ruf ersteinmal erkämpfen und trifft so auch auf den sexy Jungen Marco Leone. Frankie ist wie angezogen von ihm, doch Marco ist nicht der richtige Umgang für sie. Er fährt illegale Autorennen und ihr Vater ist ein verdeckter Ermittler der solche Autorenfahrer hinter Gitter bringt, weswegen diese Beziehung ganz und gar unmöglich erscheint.
Ist sie bereit, für ihre Liebe alles zu riskieren?

Schreibstil
Der Schreibstil ist am Anfang ein wenig gewöhnungsbedürftig, doch schon nach ein paar Seiten ist man drin und es lässt sich super flüssig lesen. Das einzige wo ich so meine Schwierigkeiten hatte, war bei den Namen der Schulen und was jetzt der schlechte Bezirk war und was der wirklich reiche Bezirk, doch alles im allen war es gut.

Cover
Ich glaube durch das Cover hat mich das Buch gleich angesprochen und dann auch noch der Inhalt der so ähnlich wie Fighting to be Free war, war das fast schon perfekt. Ich finde das Cover also echt schön.

Meine Meinung
Alles im allen finde ich das Buch echt gut, auch wenn es mich am Anfang nicht gleich umgehauen hat. Wie schon gesagt muss man ersteinmal in den Schreibstil reinfinden was natürlich alles Geschmackssache ist. Ich kann das Buch jedoch echt weiter empfehlen. Am besten hat mir natürlich der Bad Boy Marco Leone gefallen. Ich wünsche mir echt, dass solche Typen öfter auf unserem Planeten wandeln würden. Also ein drang zur Kriminalität und doch ein gutes Herz am rechten Fleck.


Samstag, 15. Juli 2017

Rezension - Fighting to be Free

Titel: Fighting to be Free
Autor: Kirsty Moseley
Verlag: mtb
Genre: Liebesroman
Seitenanzahl: 521

Inhalt
Jamie hat in seinem Leben viel Falsch gemacht und hat nun nach 4 Jahren im Gefängnis daraus gelernt. Nun ist er 18 Jahre alt und will sein Leben neu beginnen, doch daraus wird so schnell nichts. Er lernt Ellie kennen, obwohl er sagt, dass er sich mit Mädchen nicht einlassen will, doch Ellie ist anders. Ellie ist voller guter Vorsätze und er merkt schnell, dass er sie nicht mehr gehen lassen kann ohne das ihm etwas fehlt, doch dann holt ihn seine Vergangenheit ein und er fängt wieder ganz bei Null an.
Ob die Liebe zwischen den beiden trotzdem hält? Oder wird Eliie ganz schnell die Flucht ergreifen und sich vor ihm fürchten?

Cover
Das Cover ist mega schön. Ich kann gar nicht so viel dazu sagen, denn ich will euch endlich meine Meinung schreiben.

Schreibstil
Einfach der Hammer und ich liebe dieses Buch. Es hat mich nicht losgelassen oder vergrault nur weil es über 500 Seiten hatte. Es war an jeder Stelle spannend und ich werde es bald nochmal lesen.

Meine Meinung
Endlich kann ich euch eine Meinung hier festhalten. Ich hatte dazu nämlich noch keine Zeit. Ich musste ersteinmal das Gefühlschaos überwinden, doch jetzt kann ich euch sagen was ich von diesem Buch halte.
Dieses Buch ist nicht wie andere Liebesromane, denn es ist besser. Es hat mich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt wie es noch nie ein Buch geschafft hat. Nichteinmal Colleen Hoover kommt an diese Gefühle ran und ihr wisst, dass ich Colleen Hoover liebe.
Ihr müsst die Geschichte unbedingt so schnell wie möglich lesen. Ich verspreche euch... ihr werdet es lieben. Ich habe es geliebt und ich hasse dicke Bücher und doch hat es mich umgehauen. Ich habe die ganze Zeit so mitgefiebert und als es dann richtig ernst wurde, da dachte ich mir nur so OMG! Ich würde alles auf der Welt hinschmeißen nur um dieses Buch nocheinmal zu lesen. Es ist krass, dass ich das sage und ihr werdet mir vielleicht nicht glauben, doch was das Buch mit mir gemacht hat verdient einen Weltrekord.
Lest dieses Buch biiiitttteeeeee und schreibt mir unbedingt wie ihr es findet. Das Buch ist noch nicht lange raus und ich habe den Verlag auch gleich angeschrieben und gefragt, ob es einen 2 Teil geben wird und dieser versicherte mir, dass es einen 2 Teil geben wird und ich werde mir den holen und sofort lesen im November ungefähr.
Wirklich einfach genial diese Liebesgeschichte und anders als andere.


Sonntag, 2. Juli 2017

Rezension - Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt (Rezensionsexemlar)

Titel: Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
Autor: Nicola Yoon
Verlag: cbt
Seitenanzahl: 331
~Rezensionsexemplar~

Inhalt
Madeline ist 17 Jahre alt und ist krank. Sie hat jedoch nicht nur eine Erkältung, sondern sie ist permanent krank und wenn sie in die Außenwelt geht, dann kann sie sterben, denn sie ist nicht Immun gegen die Bakterien und Viren.
Normalerweise könnte man denken, dass sie anders ist, doch sie lebt und lacht wie andere Kinder auch nur das sie nicht raus kann.
Das einzige worin Madeline keine Erfahrung hat ist die Liebe und das wird ihr immer bewusster, denn es ziehen neue Nachbarn ein. Natürlich sieht der Nachbarsjunge total heiß aus und hat auch noch ein paar Tricks auf Lager, doch sie darf ihn nicht an sich heranlassen.
Doch wir wissen alle wo die Liebe hinführt

Schreibstil
Der Schreibstil ist einfach super, denn mir gefällt es total, dass immer so kleine Sachen im Buch enthalten sind. Ob es kleine Einkaufszettel oder Krankenakten sind, es ist eine tolle Abwechslung.
Das Buch lässt sich zudem auch total flüssig lesen und man findet super schnell ins Buch rein.

Cover
Das Cover kann ich jetzt nicht so krass bewerten, da es ja verschiedene Cover gibt und ich das Filmcover habe. Als Filmcover fände ich es toll, doch auf einem Buch nicht so. Deshalb gefällt mir die weiß/bunte Ausgabe definitiv besser.

Meine Meinung
Das Buch ist wirklich gut geschrieben und beinhaltet eine tolle Story. Das Buch ist zwar etwas vorrausschauend, doch trotzdem finde ich die Entscheidungen alle richtig und die Wendung am Ende haut einen echt um. Zwischenzeitlich habe ich nie das Interesse verloren, da die kleinen Sachen zwischen den Kapiteln einen wirklich nochmal angestubst haben und gesagt haben "Lese weiter!"
Ich empfehle das Buch aufjedenfall weiter und hoffe, dass ihr genausoviel Spaß haben werdet wie ich. Den Film habe ich leider noch nicht gesehen, doch ich glaube nicht, dass er dem Buch auch nur ansatzweise ähneln kann, also lest zuerst das Buch.

Samstag, 1. Juli 2017

Mein Lesemonat im Juni

Herzlich Willkommen bei meinem Lesemonat. Ich habe im Juni sehr viel Zeit gehabt mal wieder zu lesen und dachte mir ich erzähle euch etwas kurzes zu den Büchern. Rezensionen werden auch noch folgen. Ich werde mich morgen mal daran setzen oder heute Abend.

Im Juni habe ich insgesamt 5 Bücher und einen Manga gelesen und eigentlich habe ich alles in den Pfingstferien geschafft. Jeden Tag habe ich gelesen und nur 2 Lesenächte waren darin enthalten.
Als erstes habe ich Blind Date mit der Liebe beendet und am nächsten Tag "Allein in der Wildnis " begonnen. Dieses Buch habe ich mir im Tropical Island gekauft und habe es an einem Tag durchgelesen. Dann habe ich am nächsten Tag "Fighting to be Free" begonnen und auch den Manga "Finder 01" begonnen und beendet. Das andere Buch habe ich erst am Samstag beendet bei einer Lesenacht. Am Freitag habe ich jedoch, weil dort mein Buch ankam "Der Fluss" begonnen und beendet. "Der Fluss" ist der 2 Teil von "Allein in der Wildnis" Ihr müsst die Bücher echt mal lesen genauso wie "Fighting to be free". Nachdem ich das Buch "Fighting to be Free" beendet hatte habe ich "Der Kuss des Dämon" begonnen, denn ich wollte unbedingt die Reihe nochmal lesen.
Hier könnt ihr nun alles nochmal übersichtlich sehen.

Blind Date mit der Liebe
Gelesen vom 23.05.2017 bis zum 05.06.2017
Eine wirklich rührende Geschichte mit viel Stoff zum Nachdenken.
Rezension: hier klicken

Allein in der Wildnis
Gelesen am 06.06.2017
Einfach genial! Ich werde es demnächst nocheinmal lesen, weil es so gut war
Rezension: wird folgen

Fighting to be Free
Gelesen vom 07.06.2017 bis zum 10.06.2017
Ich kann gar nichts mehr sagen. Ihr müsst dieses Buch lesen es hat mich so zerstört.
Rezension: Folgt demnächst

Der Fluss
Gelesen am 09.06.2017
Genauso gut und fantastisch wie der 1. Teil und einfach mal was anderes
Rezension: wird folgen

Der Kuss des Dämon
Gelesen vom 10.06.2017 bis zum 11.06.2017
War einfach nur genauso toll wie schon beim ersten Mal.
Rezension: höchstwahrscheinlich keine